Bild Plakat Pop bombastisch Vol. 2

Pop bombastisch Vol. 2 - Pressefoto (Florian Koch) klein
Foto: Florian Koch

Das Programm im Sommersemester 2015:

Pop bombastisch Vol. 2

Große Gefühle, große Gesten, große Songs

Ein moderner Liederabend

mit Werken von den Beatles, Lady Gaga, Peter Gabriel, Elvis Costello, Randy Newman u.a.

Termine

Sonntag, 19. Juli 2015, 19 Uhr

Dienstag, 21. Juli 2015, 20 Uhr

Mittwoch, 22. Juli 2015, 20 Uhr

Audimax der Technischen Universität Braunschweig (Pockelsstraße 15)

Eintritt frei!


Mit diesem Song-Projekt setzen die jungen Instrumentalisten des Orchesters erneut auf die Kraft des Gesangs, einer Melodie, einer Textzeile. Getragen werden sie dabei von der Vision, dass ein jeder singen kann und Lieder in sich trägt.

Sie haben sich auf die Suche nach Songs begeben, die uns begleiten, bewegen und vielleicht auch verbinden. Gesucht war der persönliche und ehrliche Ausdruck, zu dem wir über einen Song finden. Gesucht waren die echten und anrührenden Momente im Gesang. Und weil wir diese miteinander teilen wollen, sollen sie „populär“ im besten Sinne sein: persönlich und doch verständlich, übertragbar, konsensfähig... Im Ergebnis ein intimer Liederabend – nur eben populär und mit großem Orchester. Hierzu hat sich das Orchester professionelle Sänger aus dem populären Bereich eingeladen. In der Begleitung setzen die Musikerinnen und Musiker ausschließlich auf die ureigenen Mittel und Möglichkeiten ihrer klassischen Instrumente im Zusammenwirken eines Sinfonieorchesters. Die Hinzunahme einer Band oder Rhythmusgruppe ist verboten!

Das Orchester kann bei diesem Ausflug in „populäre“ Gefilde auf verschiedene Erfahrungen und auch Repertoire aus vergangenen Projekten zurückgreifen.

Die Songs

The Beatles: Love Is All You Need – Medley, arrangiert von Bruce Healey

Lady Gaga: Telephone im Arrangement von Line Groth

Peter Gabriel: Biko, Blood of Eden, Darkness, Downside Up, Father Son, In Your Eyes und Mercy Street in Originalarrangements für Orchester u.a. aus dem Album „New Blood“ (2011)

Elvis Costello: Who Do You Think You Are? aus dem Konzeptalbum „Juliet Letters“ (1993)

Randy Newman: I Think It’s Going to Rain Today

u.a.


Mitwirkende

Sascha Cohn & Joachim Rust, Gesang

Orchester der Technischen Universität Braunschweig

Leitung: Markus Lüdke


Technik, Video, Licht & Ton: Marc Koch



Sascha Cohn

Sascha Cohn
Sascha Cohn, geboren in Kansas City, USA, studierte Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Köln (Diplom), erwarb anschließend den B-Schein für Jazz- und Popchorleitung an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel und ist autorisierte CVT Lehrerin („Complete Vocal Technique“) nach 3-jähriger Ausbildung am Complete Vocal Institute in Kopenhagen. Sie besuchte zahlreiche Fortbildungen für verschiedene Gesangs- und Improvisationstechniken, Jazz- und Popchorleitung, Vocal-Arranging und Vocal-Coaching.

Sascha Cohn ist freischaffende Sängerin (Konzerttätigkeit im Bereich Jazz/Pop/Soul u.a. mit eigenen Projekten, in Projekten mit verschiedenen Musikern und als Backgroundsängerin für renommierte Künstler) und arbeitet als Vocal Coach, Gesanglehrerin, Kurs- und Workshopdozentin und Chorleiterin. Sie gibt Workshops und Masterclasses in „Complete Vocal Technique“ (CVT) sowie Coachings für Sänger, Ensembles und Chöre.

Seit September 2009 leitet sie den Bonner Jazzchor (2. Preis beim 9. Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar), 1. Platz beim Landeschorwettbewerb NRW 2013, „Meisterchor“-Titel beim Sing-und Swingfestival 2011 und 2013, 2. Platz beim internationalen Chorwettbewerb beim AAVF in Aarhus, Dänemark 2011, 3. Preis beim 8. Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund 2010). Am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück hat sie einen Lehrauftrag für Populargesang, Ensemble- und Popchorleitung und ist als Dozentin im Rahmen des Lehrgangs „Jazz- und Popchorleitung Stufe B“ an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und an weiteren Musikakademien überregional tätig.

Joachim Rust

Joachim Rust, Foto: Martin Rohrmann
Foto: Martin Rohrmann
Der Niedersachse Joachim Rust (geboren 1981 in Bückeburg) ist selbständiger Musiker, Singer-Songwriter, Sänger, Gitarrist, Chor- und Workshopleiter. Das Singen in verschiedenen heimischen Chören begleitete ihn ab dem 6. Lebensjahr. Chorreisen führten ihn schon früh durch die USA und ganz Europa, später auch ins Baltikum und nach Südamerika.

Neben dem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover (Hauptfach Gesang Jazz Rock Pop) absolvierte Joachim Rust diverse Workshops am Popinstitut Hannover sowie den Popkurs/Kontaktstudiengang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Gesangsunterricht erhielt er u.a. bei Romy Camerun und Jane Camerford, weitere Erfahrungen als Sänger und Solist sammelte er im Jazzchor „Vivid Voices“ unter Leitung von Prof. Anne Kohler.

Als Songwriter, Arrangeur und Sänger ist Joachim Rust mit der von ihm gegründeten Acapella-Gruppe JuiceBox. Preisträger von insgesamt acht 1. Preisen und drei Publikumspreisen, u.a. beim Deutschen Chorwettbewerb in der Kategorie „Vokalensembles Jazz-vokal etc.“, beim renommierten internationalen Acapella Award Leipzig unter dem Juryvorsitz von Simon Carrington (Kings Singers) und beim German Acapella Wettbewerb. Auf dem ersten Album der Vocal-Band finden sich Kompositionen von Joachim Rust in unterschiedlichsten musikalischen Facetten. Das zweite Album der Acapella-Gruppe JuiceBox. entsteht zur Zeit im eigenen Ton-Studio.

Neben JuiceBox. singt Joachim Rust als Tenor im Gesangs-Ensemble Str8Voices, welches im Mai 2014 beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar mit dem 1. Preis geehrt wurde. Real-Group-Mitglied Katarina Henryson sagte über seinen Song „Tell me the truth about love“: „Your song absolutely knocked me down. That was one of the highlights of my acapella-career.“



Materialien zum Download

Pressefotos

Hier kann das allgemeine Pressefoto des Uniorchesters aus dem Wintersemester 2011/12 heruntergeladen werden (TIFF 4,3 MB). Außerdem steht das Foto "Pop bombastisch Vol. 2" zur Verfügung (JPG 2,0 MB). Mögliche Bildunterschrift: „Auf dem Bild zu sehen ist nur ein kleiner Teil des Uniorchesters. Der übrige Rest ist nicht weniger ausdrucksstark. (Foto: Florian Koch)“ Bei einem Abdruck ist zumindest der Nachweis "Foto: Florian Koch" anzubringen.

Presseinformation

Hier finden sich gebündelte Informationen zu den Konzerten und Mitwirkenden.

Werbematerialien zum Konzert

Zum Download stehen das Konzertplakat (PDF 749 kByte) und die Einladungspostkarte (PDF 653 kByte) bereit.

Programmheft

Das Programmheft kann hier heruntergeladen werden.

Attachment sort Action Size Date Who Comment
Pop_bombastisch_Vol._2_-_Pressefoto_FlorianKoch_klein.jpg manage 19.2 K 27 Jun 2015 - 14:41 ImmoMuellerDeVries Pop bombastisch Vol. 2 - Pressefoto (Florian Koch) klein
Pop_bombastisch_Vol._2_-_Pressefoto_FlorianKoch.jpg manage 1996.7 K 27 Jun 2015 - 14:42 ImmoMuellerDeVries Pop bombastisch Vol. 2 - Pressefoto (Florian Koch)
Joachim_Rust.jpg manage 7.0 K 27 Jun 2015 - 15:24 ImmoMuellerDeVries Joachim Rust, Foto: Martin Rohrmann